zuletzt aktualisiert: 13.03.2007
home

Das Erbe der bekennenden Kirche und die Kirche der Freiheit


Evangelische Akademie Arnoldshain in Kooperation mit Bundesverband der Evangelischen Studierendengemeinden (ESG) und ‚Initiative Kirche von unten’ (IKvu)

Das Erbe der Bekennenden Kirche und die 'Kirche der Freiheit' - 60 Jahre Darmstädter Wort und das EKD-Impulspapier Kirche 2030

Tagung vom 20.-22.4.2007 in der Evangelischen Akademie Arnoldshain

Die Evangelische Kirche in Deutschland und ihre Gliedkirchen sind im Prozess einer Neuorientierung. Dieser Prozess ist in starkem Maße angeregt durch den Druck der Verhältnisse. Hat die in den 60er Jahren neu einsetzende Säkularisierung in den folgenden Jahrzehnten zu einem schmerzhaften Anstieg der Kirchenaustritte und einer Reduktion volkskirchlicher Substanz geführt, so ist es seit den 90er Jahren der wirksam gewordene demographische Wandel, der zu einem Rückgang der Kirchenmitglieder geführt hat und, sofern gegenläufige Entwicklungen nicht eintreten, zu einem weiteren Rückgang führen wird. Beides verbietet, einfach weiter zu machen wie bisher. Deshalb sind die Reformanstöße des EKD-Impulspapiers ‚Kirche der Freiheit’ stark struktureller und ökonomischer Natur. Notwendig ist aber auch eine theologische Besinnung und Neuorientierung.

Die Evangelischen Kirchen der Nachkriegszeit waren theologisch geprägt durch Impulse aus der Bekennenden Kirche, insbesondere der Theologie Karl Barths, und einer sich nach den Schrecken der Nazi-Zeit neu formierenden  erstaunlich starken Volkskirchlichkeit. Beide Säulen haben an Tragfähigkeit eingebüßt.
An die Stelle einer profiliert protestantischen Theologie als Grundlage kirchlichen Handelns ist vermehrt die Suche nach  Erfüllung religiöser Bedürfnisse getreten. Ob dieses Bemühen allerdings in einer immer pluralistischeren Gesellschaft volkskirchliche Bindungen an die Evangelische Kirche stärken wird, ist fraglich.

Vor 60 Jahren, im August 1947, veröffentlichte der Bruderrat der EKD das ‚Darmstädter Wort zum politischen Weg unseres Volkes’. Die Tagung in der Evangelischen Akademie Arnoldshain nimmt die 60. Wiederkehr des Darmstädter Worts zum Anlass, nach der Relevanz dieses Textes und darüber hinaus des Erbes der Bekennenden Kirche für einen Zukunftsdiskurs der Evangelischen Kirchen in Deutschland zu fragen.

Das Tagungsprogramm hier als PDF-Dokument.

Weitere Informationen und Online-Anmeldung unter:
http://www.evangelische-akademie.de/tagung_416.html