Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus
Heerstraße 205
53111 Bonn

Fon: 0228 / 692165
Fax: 0228 / 631226
E-Mail: presse@ikvu.de

Initiative Kirche von unten (IKvu)

+++ pressemitteilung +++

"Mit Christenmut und Lebenskraft"
Lehrverbot von Hans Küng führte zur Gründung des Ökumenischen Netzwerkes "Initiative Kirche von unten" (IKvu) vor 25 Jahren

BONN, den 18. Januar 2004. Mit der Erinnerung an den 25. Jahrestag des Entzugs der Lehrerlaubnis von Prof. Dr. Hans Küng startet das Ökumenische Netzwerk "Initiative Kirche von unten" (IKvu) in sein Jubiläumsjahr 2005. Küng hatte am 18. Dezember 1979 seinen Lehrstuhl verloren, weil er die Unfehlbarkeit des Papstes angezweifelt hatte. Mit dem "Projekt Weltethos" hat Küng jedoch die Mauern, die ihm der Vatikan setzen wollte, kühn übersprungen. Er ist einer der profiliertesten Theologen der Gegenwart und die gesellschaftspolitische Wirkung seines Denkens für den interreligiösen Dialog kann kaum überschätzt werden.

"Der 'Fall Küng' war das unmittelbare Vorspiel zur Gründung der IKvu im Jahr 1980", erläutete Bernd Hans Göhrig als Bundesgeschäftsführer. "Das erste Lehrzuchtverfahren im Pontifikat Johannes Paul II wirft in der Rückschau einen langen Schatten auf dessen Amtszeit. Heute sehen wir, dass dies nur der Beginn einer Offensive gegen progressive Kräfte in der römisch-katholischen Kirche war. Dieser Angriff richtet sich gegen die reformorientierte Theologie des II. Vatikanischen Konzils." Seitdem setzt der Vatikan nur Wegzeichen, die zurück in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts führen und versucht zunehmend, diese Impulse auch in die Politik weiterzugeben.

Nach 25 Jahren ist die IKvu ein ökumenisch geprägtes Netzwerk, das nicht nur zu kirchen-, sondern auch zu gesellschaftspolitischen Themen arbeitet. Die 37 evangelischen und katholischen Mitgliedsgruppen, sowie zahlreiche Einzelpersonen setzen sich für Reformen im Asylrecht ein, sind in der Friedenbewegung tätig oder suchen im Sinne von Hans Küng die Verständigung zwischen den Religionen und Konfessionen.

Kontakt: Tim Schmidt, Pressesprecher
Tel: (030) 25 81 19 19
mobil: 0174 941 54 97
Internetfax: 069 / 13303730080
email: presse@ikvu.de


Linkhinweise:

Stiftung WELTETHOS


Bücher von Hans Küng (eine Auswahl):



<== Zurück zu IKvu-Pressemitteilungen

<== Zurück zur IKvu-Startseite