Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus
Heerstraße 205
53111 Bonn

Fon: 0228 / 692165
Fax: 0228 / 631226
E-Mail: presse@ikvu.de

Kirche lebt von unten

+++ pressemitteilung +++

"IKvu fordert Rücktritt Bischof Dybas"

BONN, 18. Juli 2000. Die Initiative Kirche von unten (IKvu) begrüßt die Ankündigung Erzbischof Dybas, von seinem Amt als Militärbischof zurückzutreten. Das ökumenische Netzwerk von 40 Basisgemeinden, kirchen- und gesellschaftskritischen Gruppen fordert nach den unerträglichen Entgleisungen Dybas im Streit um die "Eingetragene Partnerschaft" für Homosexuelle auch seinen Rücktritt als Bischof von Fulda.

Dyba"Wer wie Dyba den längst überfälligen Abschied von der Diskriminierung Homosexueller als 'weiteren fatalen Schritt in die Degeneration' und Förderung 'importierter Lustknaben' (Zitate Dyba) bezeichnet, der will keine sachliche Debatte über das geplante Lebenspartnerschaftsgesetz, sondern mobilisiert dumpfe Vorurteile gegen Homosexuelle", so IKvu-Sprecher Thomas Wystrach.

"Kirche hat die Aufgabe, als Anwältin der Ausgegrenzten zu sprechen. Im Gegensatz dazu schürt Dyba mit seinen Äußerungen Intoleranz und  Gewalt gegenüber Homosexuellen. Immer wieder missbraucht Dyba sein Bischofsamt, um seine Thesen öffentlichkeitswirksam verbreiten zu können. Er ist deshalb als Bischof nicht nur für die Bundeswehr, sondern auch für die römisch-katholische Kirche nicht mehr tragbar!"

IKvu-Pressesprecher: Thomas Wystrach, Mobil-Tel.: 0174 / 5146358


<== Zurück zu IKvu-Pressemitteilungen

<== Zurück zur IKvu-Startseite