Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus
Heerstraße 205
53111 Bonn

Fon: 0228 / 692165
Fax: 0228 / 631226
E-Mail: presse@ikvu.de

Initiative Kirche von unten (IKvu)

+++ pressemitteilung +++

"Meisner bedauert nichts!"
Ökumenisches Netzwerk "Initiative Kirche von unten" (IKvu) zur "Entschuldigung" von Kardinal Meisner

BONN, 8.1.2005. Dem Ökumenischen Netzwerk "Initiative Kirche von unten" (IKvu) genügt die "Entschuldigung" von Kardinal Meisner zu seinem unsäglichen Vergleich zwischen Schwangerschaftsabbrüchen und dem Holocaust nicht. "Meisner hat sich keinesfalls für seine Aussage entschuldigt, sondern wirft jetzt anderen vor, dass sie ihn missverstanden haben!" kommentierte Bernd Hans Göhrig als Bundesgeschäftsführer der IKvu Meisners Stellungnahme von heute morgen. "Er hat keine Reue über seine Worte gezeigt, sondern jede Schuld von sich gewiesen."

Im Hinblick auf den Weltjugendtag 2005 in Köln zweifelt die IKvu daran, dass Meisner ein vorbildlicher Gastgeber für die Jugend sein kann. "Meisner soll die Konsequenz ziehen und seinen Kardinalshut endlich an den Nagel hängen!", forderte Göhrig. Wenn er die nötige Einsicht für seine zahlreichen Verfehlungen nicht aufbringe, ist ein Eingreifen des Vatikans gefordert. Ein liberaler Bischof wie Jacques Gaillot ist wegen seiner Haltung sprichwörtlich in die Wüste geschickt worden, während Meisner noch immer ungestraft als Erzbischof von Köln großen Schaden anrichtet.

Kontakt: Tim Schmidt, Pressesprecher
Tel: (030) 25 81 19 19
mobil: 0174 941 54 97
Internetfax: 069 / 13303730080
email: presse@ikvu.de


IKvu-SPECIAL: "Joachim Meisner - der schwarze Kardinal"


<== Zurück zu IKvu-Pressemitteilungen

<== Zurück zur IKvu-Startseite