Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus
Heerstraße 205
53111 Bonn

Fon: 0228 / 692165
Fax: 0228 / 631226
E-Mail: presse@ikvu.de

Kirche lebt von unten

+++ pressemitteilung +++

"Ziviler Widerstand aus christlicher Überzeugung"
Ordensleute für den Frieden (IOF) erhalten den Aachener Friedenspreis

Oscar-Romero-Haus / Bonn, 09.05.2003. Die Initiative Kirche von unten (IKvu) beglückwünscht auf das Herzlichste ihre Mitgliedsgruppe "Initiative Ordensleute für den Frieden (IOF)" zur Verleihung des Aachener Friedenspreises 2003.

In mühevoller Kleinarbeit, mutig und kreativ, weisen die Ordensleute für den Frieden seit vielen Jahren auf die Schattenseiten der glitzernden Konsumwelt hin: Obdachlose werden aus den Kaufzonen verdrängt, alte und arbeitslose Menschen werden auf einen Kostenfaktor reduziert; viele werden immer ärmer, weil wenige immer reicher werden, und damit dieses System weiter funktioniert, werden Kriege um Einflusszonen und Absatzmärkte geführt.

"Ich kann mir gerade nach dem Irak-Krieg keine Gruppe vorstellen, die den Aachener Friedenspreis mehr verdient hätten, denn die Ordensleute weisen auf die Zusammenhänge von Krieg dort und Wohlergehen hier deutlich hin", so Bundesgeschäftsführer Bernd Hans Göhrig.

Die Preisverleihung ist eine Anerkennung für widerständiges Verhalten gerade in der demokratischen Gesellschaft - für eine praktische Politik aus christlicher Verantwortung heraus. Für ihre Überzeugung nehmen die "Ordensleute" auch Gefängnis in Kauf, getreu der Maxime Henry David Thoreaus, des Begründers des zivilen Widerstandes: "Unter einer Regierung, die irgend jemanden unrechtmäßig einsperrt, ist das Gefängnis der angemessene Platz für einen gerechten Menschen."

Die gewaltfreien Aktionen der IOF stellen die unbequeme Frage nach Recht und Gerechtigkeit, die in der Demokratie oft als überflüssig gilt und nicht gern gehört wird; dennoch nehmen in Deutschland Armut und die Ausgrenzung von Schwachen zu. "Die IOF protestieren vor der Deutschen Bank und gegen die IG Farben, sie ketten sich an Juweliergeschäfte und gehen für ihren gewaltfreien Protest ins Gefängnis - das ist prophetisches Handeln im wahrsten Sinn, denn Prophetie meint: den Finger in die offenen Wunden der Gesellschaft legen."

Bernd Hans Göhrig
Bundesgeschäftsführer


Linkhinweise:


<== Zurück zu IKvu-Pressemitteilungen

<== Zurück zur IKvu-Startseite