Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus
Heerstraße 205
53111 Bonn

Fon: 0228 / 692165
Fax: 0228 / 631226
E-Mail: presse@ikvu.de

Kirche lebt von unten

+++ pressemitteilung +++

KJG stärkt Bernhard Kroll den Rücken
Als demokratisch gewählter Geistlicher Leiter nach wie vor im Amt

Bonn / Oscar-Romero-Haus, den 12.06.2003. Der Bundesverband der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) hat Bernhard Kroll auf der Bundeskonferenz in Altenberg mit einer Solidaritätserklärung den Rücken gestärkt. Außerdem bekräftigt die KJG, dass Bernhard Kroll nach wie vor als Geistlicher Leiter demokratisch gewähltes Mitglied der Eichstätter KJG-Diözesanleitung ist und für den Jugendverband nicht als abgesetzt gilt.

Bernhard Kroll ist ein für Kinder und Jugendliche glaubwürdiger und engagierter Seelsorger, der sich für Kinder- und Jugendrechte in Kirche und Gesellschaft einsetzt. Das ist ihm nicht hoch genug anzurechnen in einer Zeit, in der gerade die römisch-katholische Kirche unter Jugendlichen wenig Ansehen genießt. Dass ihm seine begründete Gewissensentscheidung für die Teilnahme am evangelischen Abendmahl in Berlin nun zum Verhängnis werden soll, ist gerade für die Verbandsmitglieder der KJG nicht mehr zu vermitteln, die sich mit ihrem Patron Thomas Morus auf einen Heiligen berufen, der das eigene Gewissen über alles stellte.

Der Eingriff der Eichstätter Bistumsleitung in die demokratische Struktur des Jugendverbandes stellt einen Affront des Verbandskatholizismus dar, wie er in dieser offenen Form nicht häufig vorkommt. Demokratischer Verband einerseits und hierarchische Kirchenstruktur andererseits - hier liegt eine Sollbruchstelle der katholischen Jugendverbandsarbeit. Doch in den meisten der deutschen Diözesen funktionierte bislang - mehr oder weniger - ein stillschweigender Konsens, gegründet auf dem Respekt vor der inhaltlichen Arbeit der Jugendverbände.

Vor allem die finanzielle und strukturelle Abhängigkeit vom Kirchengeld ist jedoch eine offene Flanke der Jugendverbände - hier liegt eine permanente Versuchung für Kirchenleitungen, unbotmäßige Verbandsleitungen wieder auf Linie zu bringen. Doch dieser Druck wird selten offen ausgeübt. Es ist Bernhard Kroll, der KJG und der Eichstätter Bistumsleitung zu wünschen, dass dieser Konflikt nun in ein Gespräch mündet, das von gegenseitigem Respekt und dem Ziel der Verständigung getragen wird.

Bernd Hans Göhrig,
IKvu-Bundesgeschäftsführer


Strafe für "verbotene Gottesdienstgemeinschaft":

Abendmahl - verboten


<== Zurück zu IKvu-Pressemitteilungen

<== Zurück zur IKvu-Startseite