Initiative Kirche von unten (IKvu)
c/o Bernd H. Göhrig, Bundesgeschäftsführer
Oscar-Romero-Haus
Heerstraße 205, 53111 Bonn

Fon: 069 / 42095780
Fax: 069 / 42095781
E-Mail: presse@ikvu.de

Kirche lebt von unten

KirchenVolksBewegung "Wir sind Kirche"

KirchenVolksBewegung "Wir sind Kirche"
c/o Christian Weisner, Bundesteam
Hildesheimer Straße 103, 30173 Hannover

Fon:  0511 / 80 00 10
Fax:  0511 / 988 60 50
E-Mail: presse@wir-sind-kirche.de
Internet: www.wir-sind-kirche.de


+++ pressemitteilung +++

"Überwältigende Mehrheit für gemeinsames Abendmahl"
SPIEGEL-Umfrage bestätigt Pläne von IKvu und "Wir sind Kirche"

Bonn / Hannover, den 9.2.2003. DER SPIEGEL schreibt in seiner neuesten Ausgabe vom 10. Februar 2003:

Trotz des klaren Nein der Kirchenoberen beider Konfessionen wollen rebellische Katholiken und Protestanten auf dem ersten gemeinsamen Kirchentag seit fast 500 Jahren Ende Mai in Berlin zusammen das Abendmahl feiern. "Daran halten wir gegen jeden Druck fest", erklärt Heinz Seidenschnur, Pfarrer der evangelischen Gethsemane-Kirche im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg, die schon zu DDR-Zeiten ein Hort des Widerstands war. (...)

Ende Januar verdichteten sich Hinweise aus der Berliner Vatikan-Nuntiatur, der Papst werde noch vor dem Berliner Großereignis persönlich eingreifen. In einer Enzyklika soll bekräftigt werden, dass Katholiken das Abendmahl nur von geweihten Priestern empfangen dürfen. Der Berliner Kardinal Georg Sterzinsky mahnte bereits, katholische Pfarrer, die gemeinsam mit Protestanten das Abendmahl feierten, müssten mit sofortiger Suspendierung und anschließendem Amtsverlust rechnen.(...)

Nach einer Umfrage von NFO Infratest im Auftrag des SPIEGEL befürworten sowohl katholische wie evangelische Christen mit überwältigender Mehrheit ein gemeinsames Abendmahl - die Katholiken sogar noch etwas deutlicher.

Die Umfrage ergab auf die Frage "Sind Sie für ein gemeinsames Abendmahl von Protestanten und Katholiken?" folgende Werte:

  ja nein egal / weiß nicht
Protestanten 86 % 6 % 8 %
Katholiken 88 % 5 % 7 %

Wie bereits angekündigt, werden die ökumenische Initiative Kirche von unten (IKvu) und die katholische KirchenVolksBewegung "Wir sind Kirche" gemeinsam mit der Gethsemane-Gemeinde zwei ökumenische Gottesdienste feiern, in denen nach intensiver theologischer Vorarbeit ausdrücklich zur wechselseitigen Gastfreundschaft eingeladen wird:

Außerdem werden die TeilnehmerInnen des Ökumenischen Kirchentages dazu aufgerufen, bei allen Gottesdiensten der Einladung zum Tisch des Herrn zu folgen, auch wenn diese Einladung in Berlin von den Kirchentagsleitungen nicht ausgesprochen wird.

OikoumeneGemeinsamer Arbeitskreis "Ökumene" von IKvu und WsK,
c/o Carl-Peter Klusmann, Dudenstraße 9, 44137 Dortmund
Fon: +49 231 147303, Mail: klusmann@ikvu.de

Initiative Kirche von unten (IKvu),
c/o Thomas Wystrach, Heerstraße 205, 53111 Bonn
Fon (mobil): +49 174 5146358, Mail: wystrach@ikvu.de

KirchenVolksBewegung "Wir sind Kirche" (WsK),
c/o Christian Weisner, Hildesheimer Straße 103, 30173 Hannover
Fon: +49 511 800010, Mail: weisner@wir-sind-kirche.de


Weitere Informationen zum Thema unter:

http://www.ikvu.de/abendmahl/ und http://www.wir-sind-kirche.de



<== Zurück zu IKvu-Pressemitteilungen

<== Zurück zur IKvu-Startseite