zuletzt aktualisiert: 07.04.2010
home

Don Quijote-Preis 2010 gibt es leider (noch) nicht


Ökumenisches Netzwerk
Initiative Kirche von unten - IKvu

Pressemitteilung

Aprilscherz der IKvu: Don Quijote-Preis gibt es leider (noch) nicht

Frankfurt/Main, den 7. April 2010.

Zahlreiche Glückwünsche erreichten das Ökumenische Netzwerk Initiative Kirche von unten auf die Meldung hin, es wäre der diesjährige Preisträger des "Don Quijote de la Mancha-Preises 2010".

Leider gibt es diesen Preis nicht - es handelte sich um einen Aprilscherz!

Für das angebliche Preisgeld von 75.000 Euro gingen Projektvorschläge ein, die natürlich nicht realisiert werden können. Die IKvu verfügt über keine finanziellen Mittel, da sie sich aus Gründen der Unabhängigkeit aus Privatspenden finanziert. Diese decken gerade so den laufenden Betrieb ab, zusätzliche Ausgaben sind leider nicht möglich.

"Wir würden uns sehr über einige größere Spenden freuen, denn gerade das Thema "Sexuelle Gewalt in der Kirche" der letzten Wochen hat unser Budget bis zur Nullgrenze ausgereizt", so Bernd Hans Göhrig, IKvu-Bundesgeschäftsführer.

Das IKvu-Leitungsteam zeigte sich über die vielen Glückwünsche sehr erfreut:
Der Aprilscherz gefiel offenbar vielen Menschen - wenn auch auf einer anderen Ebene als erwartet, wie in den vielen herzlichen Bekundungen der Anteilnahme an der Arbeit der IKvu deutlich wurde.

***

Initiative Kirche von unten (IKvu) ist ein ökumenisches Netzwerk von 38 Basisgemeinden, kirchen- und gesellschaftskritischen Gruppen in der Tradition des politischen Linkskatholizismus und -protestantismus und der Befreiungstheologie.  

***
Kontakt:
Bernd Hans Göhrig
mobil: 0179 - 52 44 075
email: presse@ikvu.de
http://www.ikvu.de
 

Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn