zuletzt aktualisiert: 14.05.2010
home

Pressemitteilung der IKvu



Ökumenisches Netzwerk 
Initiative Kirche von unten - IKvu

Pressemitteilung

„Sexuelle Gewalt“ außerhalb des ÖKT: IKvu-Podium mit Norbert Denef, Eckhard Frick SJ, Alfred Kirchmayr, Peter Wensierski, Jutta Lehnert

14.05.2010. München

Während die offiziellen ÖKT-Veranstaltungen zum Thema „Sexuelle Gewalt“ offenbar bewusst keine betroffenen Personen eingeladen haben, ist beim Podium der IKvu am Samstag selbstverständlich die Betroffenenseite beteiligt:

AUSSERHALB DES PROGRAMMS:

Samstag, 15. Mai, 14:00 - 16:00, TU München (Hörsaal 1200 Arcisstr. 21):

Das Ende des Schweigens? Sexuelle Gewalt hinter Kirchenmauern

Es diskutieren:

Norbert Denef, netzwerkB – Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt
Prof. Dr. med. Eckhard Frick SJ, Facharzt für Psychosomatische Medizin, München
Prof. Dr. Alfred Kirchmayr, Psychoanalytiker, Wien
Jutta Lehnert, Geistliche Leiterin Katholische Studierende Jugend (KSJ) im Bistum Trier
Peter Wensierski, Autor und Journalist beim SPIEGEL

Moderation: Britta Baas, Publik-Forum

Es ist skandalös, dass der ÖKT trotz der intensiven Debatte seit Januar Veranstaltungen anbietet, die OHNE betroffene Menschen stattfinden. Dies zeigt einmal mehr, wie sehr der Umgang mit diesem Thema eklatant von Unsensibilität und Ausgrenzung geprägt ist.

Bereits Anfang Februar hatte die IKvu dem ÖKT eine gemeinsame Veranstaltung mit Betroffenen angeboten, diese wurde jedoch abgelehnt. Es ist daher sehr zu unterstützen, wenn Betroffene wie Norbert Denef sich dennoch und lautstark zu Wort melden, wie heute Vormittag bei einem der offiziellen Podien des ÖKT. Doch statt ihn hinzu zu bitten, wurde er abgedrängt und ausgegrenzt.

Da die offiziellen Veranstaltungen des ÖKT zu diesem Thema ganz offensichtlich eher den defizitären Umgang der Kirche mit dem Thema unterstützen sollen, wird die IKvu-Veranstaltung im Gespräch mit den Betroffenen, Fachpsychologen und Vertretern der katholischen Jugendarbeit um Klartext bemüht sein.

Veranstalter: 
Ökumenisches Netzwerk Initiative Kirche von unten (IKvu), Leserinitiative Publik e.V.  

Bernd Hans Göhrig
Bundesgeschäftsführer

Kontakt:
Bernd Hans Göhrig
Mobil: 0179 – 52 44 075

***
Initiative Kirche von unten (IKvu) ist ein ökumenisches Netzwerk von 38 Basisgemeinden, kirchen- und gesellschaftskritischen Gruppen in der Tradition des politischen Linkskatholizismus und -protestantismus und der Befreiungstheologie.
***

Ökumenisches Netzwerk Initiative Kirche von unten (IKvu)
Oscar-Romero-Haus, Heerstraße 205, 53111 Bonn